E M P I R E   D a r t .   Q u a l i t ä t s - E q u i p m e n t    f ü r    S o f t -   u n d   S t e e l - D a r t   s e i t   1 9 7 8 .

ed toolbar top flagge de     ed toolbar top flagge en

Wie kommt es zu den großen Preisunterschieden bei den Barrels?

Das Barrel beeinflusst wesentlich das Gesamtgewicht des Pfeils und ist ausschlaggebend für den Preis. Als Kontaktstelle zur Wurf hand ist wichtig, dass es gut in den Fingern liegt und nicht rutscht. Die wesentlichen preisbestimmenden Faktoren sind:

Das Material: Barrels für Einsteiger werden hauptsächlich aus Messing gefertigt, die Grundmaterialien Kupfer und Zink sind relativ preiswert und lassen sich gut verarbeiten. Höherwertig ist die Materialzusammensetzung Silber/Nickel. Das Edelmetall (Silber) und das Schwermetall (Nickel) sind gut verarbeitbare Materialien. Die etwas höhere Dichte ermöglicht es, bei gleichem Gewicht schlankere bzw. kürzere Barrels im Vergleich zu Messing herzustellen. Tungsten ist das hochwertigste Material für Barrels. Das Schwermetall, auch Wolfram genannt, hat eine sehr hohe Dichte und Härte. Dieser Werkstoff ist nur mit hohem Aufwand zu verarbeiten. Professionelle Spieler bevorzugen Barrels mit einem hohen Tungstenanteil, um mit einem möglichst schlanken Pfeil, bei dennoch hohem Gewicht, die bestmögliche Treffergenauigkeit zu erhalten.

Die Weiterverarbeitung: Der Bearbeitungsaufwand der Oberfläche, also ob das Barrel geriffelt, gerillt, gepunktet, graviert oder mit den besonders griffigen oder gezahnten Shark-Rillen versehen wird, beeinflusst ebenfalls die Wertigkeit eines Barrels wie die Veredelung. Barrels gibt es lackiert, vernickelt, verchromt, pulver-, bronze- oder Textron-beschichtet. Die schwarze Titanbeschichtung, eine Entwicklung der Automobilbranche, zeichnet sich durch seine hohe Festigkeit bei geringem Gewicht aus. Das hochwertige Barrel-Finish mit der Gold/Titan-Beschichtungung spricht Darter des exklusiven Geschmacks an. Die EMPIRE Dart Lasergravur steht für die hochwertige Verarbeitung von Tungsten.

Was sind Shark-Rillen?

Als ich diesen Begriff das erste Mal zu Gehör bekam, dachte ich erst einmal an Kratzspuren nach einem Haiangriff! Und damit war ich eigentlich gar nicht so weit davon entfernt: Hai stimmte, Kratzspuren auch irgendwie…die sehen an dem Dart-Barrel aus wie ein Maiskolben, nachdem ein Hai ihn abgeknabbert hat. Ist aber zu einfach und wenig informativ - sehe ich ja ein. Shark-Rillen auf den entsprechenden Produkten, die von Empire Dart angeboten werden, sind absolut griffsichere Vertiefungen im Dartkörper, die es dem Werfer erlauben, sich nicht über Gebühr auf den Halt des Darts in den Fingern konzentrieren zu müssen. Eine echte Erleichterung, denken wir an Hautfett, Kreide oder einfach nur feuchte Finger (kommt bei mir im Spiel öfter vor). Die Darts sind im Produktionsbereich aus dem Vollmaterial heraus gedreht worden und bekommen abschließend die Shark-Rillen – feine, gegen den Barrelverlauf heraus geschnittene Rillen, die nicht gefast– also nicht entgratet – werden. Die hieraus entstehende Oberflächenstruktur ist zwar gewöhnungsbedürftig – aber genau das ist der Vorteil. Seid ihr eine normale Struktur gewohnt, so sind die Darts mit Shark-Rillen das Tüpfelchen auf dem i für ambitionierte Spieler…wie ihr!

Copyright EMPIRE Dart 2015               Facebook EMPIRE Dart               Kontakt               Impressum               Datenschutz               Rechtliches